Endlosverbindungen durch Einflechten eines Stabes

Vor der Verbindung einen Stab aus dem Band entfernen. Dieser dient als Verbindungsstab.

I

Die Enden des eingezogenen Gitters parallel zueinander legen und die beiden Abschlussösen der Bandenden A und B miteinander verhaken. (Bei schmalen Gittern ist das Verhaken der Abschlussösen nicht nötig)

II

Den bereits vorher entfernten Stab durch die Maschen der Bandenden A und B flechten (möglichst bei den beiden Mittelmaschen beginnen).

III

1. Auseinanderhaken der Abschlussösen aus Abbildung I
2. Von der bereits eingeflochtenen Masche ausgehend den Verbindungsstab, auf die Art wie hier abgebildet, nacht rechts und links durch beide Bandenden bis vor die Zahnradkante flechten

IV

Aushaken der Abschlussösen C vom Bandende A.

V

Verhaken der 1. Biegung der Zahnradkante des Verbindungsstabes mit der 1. Biegung der Zahnradkante der Bandenden A und B.

VI

Die Abschlussösen des Verbindungsstabes mit einem Schraubendreher in die Zahnradkante von Bandende einhaken.

VII

1. Die Abschlussösen C des Bandendes A in die Zahnradkante des darüberliegenden Stabes einhaken und die Abschlussöse des Bandendes B in den Verbindungsstab einhaken.
2. Anschließend den Verbindungsstab richten.

Anmerkung

Bei Stabgeflechtbändern ohne Zahnradkante entfallen die Punkte V-VI. Statt dessen die Abschlussöse von Bandende A in die Äußere Maschenbiegung von Bande B einhaken.
© 2018 Schöne Transportbänder GmbH | Waldemarstr. 33 A - 10999 Berlin | Design71

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.